Das Sportkonzept

Um eine langfristige Kontinuität in der Schullaufbahn der Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten ist eine sportliche Schwerpunktsetzung auch in der Erprobungsstufe über die Rolle des Sports im Rahmen des Ergänzungsstundenkonzepts hinaus, durch die Etablierung einer Profilklasse Sport geplant und im Wahlpflichtbereich II (u.a.Sporthelferausbildung) der Mittelstufe bereits im zweiten Jahr realisiert. In der Oberstufe rundet der Leistungskurs Sport die Profilbildung ab. Auch hier soll mit der angedachten Implementierung des Faches Sport als viertem Abiturfach eine Option für die nähere Zukunft eröffnet werden.

zurück zum Menü

AGs

Das THG bietet in jedem Schuljahr eine Vielzahl von Sport-AGs an.

Im Schuljahr 2016/17 sind es die folgenden.

 

Fußball Hr. Donner 5,6,7 Dienstag 13.30 – 14.30

Badminton Hr. Kukla 5,6,7 Donnerstag 13.30 - 15.05

Leichtathletik Fr. Bensch 5,6,7 Montag 13.30 - 14.30

Tischtennis Fr. Möllmann 5,6,7 Montag 16.30 - 18.00

Volleyball Fr. Breucker ab 5 Freitags 14.30 - 15.15

 

 

zurück zum Menü

Ausstellung Räume

Mit zwei großen Sporthallen, dem Hirschkampstadion und dem Schulschwimmbad, verfügt das THG über exzellente Sportstätten, die von den Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen intensiv genutzt werden

 

 

zurück zum Menü

Come to the beach

 

Bald ist es soweit. Für das nächste Schuljahr plant die Arbeitsgemeinschaft Bildung und Gesundheit den Bau einer Beachvolleyballanlage auf dem ehemaligen Sportplatzgelände.

 

 

zurück zum Menü

Sportexkursionen

 

Neben der Skifahrt der Jahrgangsstufen 9 und den Kursfahrten des Sportleistungskurses, gibt es weitere zahlreiche Wandertage mit sportlichem Schwerpunkten. So fanden in den letzten Jahren immer wieder Kanutouren auf der Ruhr, Ausflüge in Klettergärten oder Besuche der Skihalle Bottrop statt. Rodeln und Skifahren im Sauerland gehören ebenso zum Repertoire wie Segeltörns auf dem Ijsselmeer.

 

 

 

zurück zum Menü

Sport Kooperationen

 

Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, ist Sport am THG ist traditionell eine tragende Säule unsere Schulphilosophie. Dazu zählen natürlich auch außerunterrichtliche Sportveranstaltungen, neben den traditionellen Sommerbundesjugendspielen und zahlreicher Turniere in diversen Ballsportarten sind dies vor allem interschulische Wettkämpfe im Rahmen des Projektes „Jugend trainiert für Olympia“.

Dabei greift die Schule, neben der eigenen Ausbildung im Sportunterricht und den Sport-AGs, natürlich auf die vielen Schülerinnen und Schüler zurück, die in den Waltroper Sportvereinen Leistungssport betreiben. Insofern liegt es nahe mit den entsprechenden Vereinen sportlich zu kooperieren.

Offizielle und inoffizielle Kooperationen bestehen mit den Vereinen im Bereich Tischtennis, Badminton, Volleyball. Darüber hinaus bestehen zahlreiche Kontakte zu Vereinen mit den Schwerpunkten Handball, Basketball, Fußball und Leichtathletik.

Da sowohl die Schule als auch die Vereine ein starkes Interesse an einem weiteren Ausbau der Beziehungen haben, werden in der Zukunft weiter Anstrengungen unternommen, offizielle Kooperationen zu etablieren. In diesem Zusammenhang bestehen konkrete Vereinbarungen mit dem ortsansässigen Volleyballverein und dem Volleyball-Landesverband, dass die Schule ab dem nächsten Schuljahr Partnerschule des Volleyballs werden wird.

Darüber hinaus bestehen auch Partnerschaften zu den umliegenden Grundschulen. So helfen z. B. unsere Leistungskursschüler bei der Durchführung der Bundesjugendspiele, indem sie die Rolle der Kampfrichter übernehmen oder führen sportmotorische Tests bei den Grundschulkindern durch.

 

 

 

 

 

zurück zum Menü

Sport von Klasse 5 –Q2

 

Neben dem obligatorischen dreistündigen Unterricht im Fach Sport in allen Jahrgangsstufen und den zahlreichen AG-Angeboten, bieten wir für alle Schülerinnen und Schüler jeder Altersstufe mit Sport als Schwerpunkt im Ergänzungsstundenkonzept, Sport/Biologie als Schwerpunkt im Wahlpflichtbereich II und dem Leistungsfach Sport am THG weitere Wahlmöglichkeiten mit sportlichem Schwerpunkt an.

 

 

 

 

zurück zum Menü

Sporthelfer

 

Am THG sind Sporthelferinnen und Sporthelfer speziell ausgebildete Schülerinnen und Schüler, die Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Mitschülerinnen und Mitschüler im außerunterrichtlichen Sport, wie zum Beispiel Pausensport, Schulsportgemeinschaften, Schulsportfeste und -wettkämpfe initiieren und begleitend betreuen.

 

 

Das Leistungsfach Sport am THG

 

Das THG ist eines der wenigen Gymnasien im Regierungsbezirk Münster, welches das Leistungsfach Sport anbietet. Seit vielen Jahren erfreut es sich großer Beliebtheit bei den Schüler/innen und ist unverzichtbarer Bestandteil des Schulprofils.

 

Von den 5 Unterrichtseinheiten sind 3 Stunden der Vermittlung sportpraktischen und 2 Stunden  sporttheoretischen Inhalten vorbehalten. Thematischer Schwerpunkt der Sportpraxis ist die Aneignung von Fähigkeiten und Fertigkeiten insbesondere in den Sportarten Leichtathletik und Volleyball. Unsere Schüler/innen werden bereits in der Unter- und Mittelstufe darauf intensiv vorbereitet (Verknüpfung: Ergänzungsstunden und WPII). Ein weiterer Schwerpunkt ist die Verbesserung der Ausdauerleistungsfähigkeit, nicht zuletzt im Hinblick auf die Erziehung zu einer gesunden Lebensweise, bei der dem Sport eine herausragende Rolle zukommt. Im Abitur sind ebendiese Themen Inhalte der sportpraktischen Prüfung. Die Schüler/innen absolvieren in der Prüfung einen leichtathletischen Dreikampf, zusammengesetzt aus den Bereichen Lauf (100m, 200m, 400m, 800m, 1500m oder 100/110m Hürden), Sprung (Hoch-, Weit-  Drei- oder Stabhochsprung) und Wurf/Stoß (Kugel, Diskus, Speer oder Hammerwurf). Zum ersten Mal kann in der Abiturprüfung 2017 dieser Prüfungsteil auch durch eine Techniküberprüfung in eben diesen Disziplinen ersetzt werden Im zweiten Prüfungsteil wird die Spielfähigkeit (Technik, Taktik, Kondition) im Volleyball (Spiel 6:6 oder 4:4) unter die Lupe genommen. Den Abschluss bildet eine Überprüfung der aeroben Ausdauerleistungsfähigkeit. Dazu absolvieren de Schüler/innen entweder einen 5000m-Lauf oder sie müssen 800m Freistil schwimmen. Bei einer ausreichenden Teilnehmerzahl ist traditionell auch die Möglichkeit zum 3000m Rudern gegeben, einer Disziplin, die an unserer Schule eine besondere Rolle spielt, was zahlreiche Teilnahmen am Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin bezeugen.(Verknüpfung: News und Wettkämpfe)

 

 

Die theoretischen Inhalte des Sport-LKs sind sehr umfassend. Da die Sportwissenschaft eine Integrationswissenschaft ist, werden Kenntnisse aus sehr unterschiedlichen Disziplinen vermittelt. Neben den klassischen Themen wie Trainingslehre, Bewegungslehre (u. a. Biomechanik), Traumatologie, Sportmedizin und –biologie, werden ebenso Aspekte aus den Bereichen Sportsoziologie, -geschichte und –psychologie unterrichtet. So waren zum Beispiel Unterrichtsinhalte der letzten Jahre Doping, Aggressionstheorien, Motivationspsychologie, Sport und Medien, Antike und Moderne Olympische Spiele sowie olympische Erziehung.

Der Leistungskurs Sport stellt somit,  getreu dem Motto „Mens sana in corpore sano“, ein sehr komplex strukturiertes Unterrichtsfach dar, das auf eine allseitige Bildung ausgerichtet ist.

Viele Schüler/innen bekamen in den letzten Jahren durch den LK Sport nicht nur  einen Einblick in das Studienfach Sportwissenschaften, sondern fühlten sich bei Aufnahme eines Sportstudiums auch optimal darauf vorbereitet, was den Rückmeldungen vieler ehemaliger Schülerinnen und Schüler zu entnehmen ist.

 

Ein Höhepunkt jedes Sportleistungskurses ist die Studienfahrt in der Jahrgangsstufe Q2.  Nach Rücksprache mit den Kursteilnehmern wurden in den letzten Jahren zahlreiche unterschiedliche Ziele angefahren. So ging es zum Skifahren in die Alpen, zum Mountainbiking und Kanufahren an die südfranzösische Atlantikküste oder die Côte d'Azur, zum Klettern, Raften Radfahren und Canyoning ins tschechische Riesengebirge,  ins südtiroler Ahrn- oder ins österreichische Ötztal sowie zum Windsurfen, Schnorcheln und Katamaran-Segeln nach Süditalien und an den Gardasee. Hier konnten die Schüler/innen sogar wahlweise den Katamaran - oder Surfgrundschein erwerben.(Verknüpfung: Mit dem Sport-LK on Tour)

 

Bei entsprechendem Interesse und/oder einer eventuellen beruflichen Ausrichtung auf das Studienfach Sportwissenschaften, bietet das Leistungsfach Sport an unserer Schule eine Alternative zu den traditionellen Fächern.

 

 

 

 

 

 

zurück zum Menü

Sportnews und Wettkämpfe

 

In diesem Schuljahr nimmt das THG wieder an zahlreichen Wettkämpfen des Landessportfestes teil. Mannschaften sind in den Disziplinen Tischtennis, Fußball, Leichtathletik, Schwimmen, Volleyball und Rudern gemeldet.